Produktionen

2022

Anruf in die Zukunft: vollehalle schreibt fürs Museum für Kommunikation, Frankfurt.

Am 13. Oktober öffnete in Frankfurt a.M. die Ausstellung „KLIMA_X“ im Museum für Kommunikation – unter anderem mit unserer vollehalle-Show. Unsere Mitwirkung ging allerdings über den Abend hinaus: Aus dem Museum kann man jetzt am Ende des Parcours direkt in die Zukunft anrufen. Es melden sich eine Schülerin aus Magdeburg, ein Rentner aus Frankfurt, ein Solarfarmer aus Bayern und eine Stadtplanerin aus Berlin. Sie schildern ein paar Minuten lang ihre Welt im Jahr 2045. Zusammengefasst lässt sich sagen, die Leute leben in einer Art Realutopie: Die Menschheit hat weitgehend die Kurve bekommen, aber natürlich ist sie nicht auf einer rosa Wolke ins Jahr 2045 geritten. Wenn Sie selbst hören wollen, wie unsere Welt in der Zukunft aussieht, und die Ausstellung besuchen wollen: KLIMA_X läuft noch bis zum 28. August 2023.

Wir vom Team vollehalle bedanken uns herzlich beim Museum für Kommunikation für den Auftrag, die Anrufe in die Zukunft entwickeln und schreiben zu dürfen. Wer’s nicht nach Frankfurt schafft, findet hier einen Bericht über die Ausstellung in der Frankfurter Rundschau.

vollehalle #5: Auf der Suche nach dem Morgen

Premiere der neuen Bühnenshow am 9. Juni 2022 bei der re:publica, Berlin.

Wer sich mit der Klimakrise beschäftigt, kommt irgendwann an den Punkt, wo man nachts nicht mehr schlafen und tags nicht mehr denken kann. Genau deswegen macht vollehalle Lust auf Veränderung: Vier Menschen gehen auf die Suche nach inspirierenden Ideen und Geschichten jener, die sich sagen: Nicht zu handeln ist die schlechteste Lösung von allen.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

BKM auf Instagram, Twitter und LinkedIn: @bundeskultur
DTHG auf Instagram: @dthg_ev
  / DTHG auf Facebook: @dthgev
 / DTHG auf LinkedIn: @dthg-e-v

2021

Der vollehalle KlimaAusschuss
Hybrides Talk-Format zur re:publica am 23. Mai 2021 in Berlin, präsentiert vom Wissenschaftjahr 2021. Zwei Moderatoren vor Ort im Studio, zwei Online-Gäste aus der Politik mit sehr konträren Ansichten, drei Expertinnen-Beiträge, vier filmische Zukunftsperspektiven und ein Publikum, das am Ende über die beste aller möglichen Welten abstimmt. Mehr dazu ….

Fünf Zukünfte für den Bürgerrat Klima
Filmbeiträge für den Bürgerrat Klima im April 2021: Mit den fünf Zukünften liefert vollehalle den 160 Teilnehmer*innen des Bürgerrats einen breiten gedanklichen Einstieg in das Thema. Eine Schauspielerin präsentiert fünf grundverschiedene Vorstellungen von konservativ bis progressiv, vom drastischen Konsumverzicht bis zur Reise zum Mars. Mehr dazu …

2020

vollehalle Corona-Edition
Filmbeitrag zur re:publica 20: Welchem Menschenbild folgen wir eigentlich? Und welche Rolle spielt unser Selbstverständnis beim Umgang mit der Klimakrise? vollehalle produziert einen halbstündigen Film unter den Produktionsbedingungen der Pandemie. Mehr dazu …

Der Klimasalon von vollehalle & RENN
Online-Talk-Format. Geplant war ursprünglich eine bundesweite Schultour des Bühnenprogramms im Auftrag der Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeit (RENN), die coronabedingt nicht stattfinden konnte. Stattdessen entwickelte vollehalle ein Online-Talk-Format. Zu Gast jeweils: Claudia Kemfert (Energieökonomin), Hubertus Paetow (Vorsitzender Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft), Roda Verheyen (Anwältin Klimaklagen) und Silke Backsen (Klägerin) sowie Andreas Wanke (Leiter Stabsstelle Nachhaltigkeit FU Berlin). Mehr dazu …

vollehalle #4 „Vom Schnitzel zur Systemfrage“ (Trailer)
Bühnenshow, Premiere am 6. März 2020 im Futurium Berlin mit Gastauftritt von Igor Levit. In dieser Produktion behandelt das Ensemble die Klimakrise als Symptom und erkundet die dahinter liegenden Ursachen. Wirtschaft, Wachstum, Menschenbild kommen auf den Prüfstand. Außerdem hebt das Stück den gesellschaftlichen Konflikt zwischen progressiven und konservativen Haltungen vermittelnd auf die Bühne. Mehr dazu ….

2019

vollehalle #3 „Held*innen“ (Trailer)
Bühnenshow, Premiere am 8. Mai 2019 bei der re:publica 19, Berlin. Schwerpunkt der dritten Show-Produktion sind die vom Ensemble portraitierten, Mut machenden Vordenker*innen: Roda Verheyen (Anwältin Klimaklagen), Dietrich Brockhagen (atmosfair), Brigitte Knopf (Expertin CO2-Abgabe), Mona Freundt (Fossil Free), Heinrich Strößenreuther (Volksentscheid Rad). Zwischendurch pöbelt ein konservativer Zeitungsleser vom Bühnenrand. Mehr dazu …

2018

vollehalle #2 „Verantwortung“
Bühnenshow, Premiere am 31.10.2018 im Panorama 3000, Berlin. Im Mittelpunkt dieses Programms von vollehalle stehen gewichtige Fragen wie „Verzicht oder Verantwortung“ sowie die intensive Erprobung des neuen Formats in Test-Aufführungen mit anschließend intensiven Publikumsdiskussionen über Inhalte und Format. Neu dabei: ein Alien, der/die/das mit dem naiven Blick von außen auf das seltsame Treiben der Menschheit blickt. Mehr dazu …

2017

vollehalle #1 „Premiere“
Neue Bühnenshow von Martin Oetting und Kai Schächtele – Premiere am 23.9.2017 im CRLC House, Berlin. Lange bevor Bewegungen wie Fridays for Future den öffentlichen Diskurs prägen, stellen die beiden vollehalle-Erfinder die großen Konfliktlinien unseres wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Betriebssystems in einer zweistündigen Show auf die Bühne. Mehr dazu …